Sightseeing und Trekking

Longyearbyen Sightseeing und Trekking/Schneeschuh-Tour kombiniert!

Tourenplan

Die Tour besteht aus einem Sightseeing in Longyearbyen und der nahen Umgebung und einer kleinen Wanderung. Ein Mittagessen, Kaffee und Kekse sind inklusive.

Sightseeing:

Viele Informationen über die Geschichte, Geologie, Fauna, Flora, Klima und vom heutigen Leben auf Spitzbergen. Wir halten bei der arktischen Arche Noah, dem Global Seed Vault, wo Samen aller Nutzpflanzen der Erde sicher in einem Stollen im Permafrost gelagert werden. Von dort hat man die beste Sicht auf den Longyearbyen Airport – einen der spektakulärsten Flughäfen Europas. Wir fahren ins Adventtal hinauf zur einzigen noch betriebenen Kohlengrube Longyearbyens und zum Forschungsradar EISCAT.

Trekkingtour:

Wir starten unsere Tour auf einen der Gipfel in der Umgebung von Longyearbyen. Abhängig von Schnee- und Wetterlage entscheidet der Guide tagesaktuell über die Route. Oben angekommen machen wir eine kleine Pause und lassen den Ausblick auf uns wirken, bevor wir langsam den Rückweg nach Longyearbyen antreten.

Wandern auf SpitzbergenWandern in der ArktisWandern in der ArktisWandern in der ArktisWandern in der Arktis  Leicht und anpassbar 

Bei Fragen nehmt gerne mit uns Kontakt auf.

Bilder

©-Spitzbergen-Reisen-2015-Adventdalen
©-Spitzbergen Reisen-2016 Longyearbyen
©-Spitzbergen Reisen-2016 Arktisches Wollgras
©-Spitzbergen Reisen-2016 Purple Sandpiper
©-Spitzbergen Reisen-2016 Krabbentaucher

Termine

Von Anfang Februar bis Ende Oktober.
jetzt buchen

Leistungen

- Tour nach Programm
- Guide mit Sicherheitsausrüstung
- Kaffee und Kekse

Anforderung

Es braucht keine spezielle Vorkenntnis. Diese Tour kann auf Anfrage je nach Gruppeninteresse individuell angepasst werden. 

Preis

Für bis zu drei Personen kostet die Tour NOK 3900.- Jede weitere Person in eurer Gruppe kostet NOK 500.- zusätzlich.

Auf dieser privat geführten Tagestour begleitet Euch ein deutschsprachiger Guide. Wir können speziell auf Wünsche eingehen und die Tour den Wetterbedingungen und den Bedürfnissen der Gruppe flexibel anpassen.


Wichtig

- Warme Kleidung
- Gute Bergschuhe

Kommentare sind deaktiviert.